Pressemitteilung der CIIP

rero21
en fr

Die Arbeiten am zukünftigen Kompetenzzentrum haben begonnen! Am 13. September 2018 gab die CIIP, Aufsichtsbehörde von RERO, grünes Licht”) für den Start des zukünftigen Kompetenz- und Servicezentrums für Bibliotheken — Projekt „RERO 21“. Eine gemeinnützige privatrechtliche Stiftung wird 2019 gegründet und das aktuelle RERO wird bis 2021 schrittweise ersetzt.

Die Stiftung wird den interessierten Kantons-, Gemeinde-, Rechts, Schul- und Archivbibliotheken ein neues Open Source und kollaboratives Bibliotheksverwaltungssystem bereitstellen, das gleichzeitig durch Netzwerke oder eigenständige Institutionen verwendet werden kann. SONAR (Swiss Open Access Repository) gehört auch zum Serviceangebot, welches teilweise in der Kontinuität der aktuellen Dienstleistungen von RERO definiert wurde.

Zurzeit ist das neue Open Source Bibliotheksverwaltungssystem in der Entwicklung an der RERO-Zentrale, in Zusammenarbeit mit dem CERN. Er basiert auf die technologische Plattform Invenio und wird ab Ende 2020 in Betrieb gehen. Diese Entwicklungen werden im März 2019 während der nächsten RERO-Tagung vorgestellt.

Pressemitteilung der CIIP.