Zwei bedeutende Versionen

rero-ils release
fr en

Bei rero erleben wir gerade eine Beschleunigung der Raumzeit, insbesondere im Projekt rero ils, und in dieser Eile “vergassen” wir, Sie zu informieren, dass zwei neue Versionen veröffentlicht worden sind!

Im Folgenden wird eine Zusammenfassung der zusätzlichen Funktionen dieser Versionen angeboten, aber die detaillierten Angaben können über folgende Links abgerufen werden:

Die Version v0.6.0

Die Version v0.6.0 (und ihre kleine Schwester v0.6.1, die nur eine Nachbesserung ist, wie ihre Versionsnummer andeutet) trennt die öffentliche Schnittstelle von der professionellen Schnittstelle. Die öffentliche Schnittstelle, die für alle mit oder ohne Authentifizierung zugänglich ist, umfasst den gemeinsamen Katalog und die Kataloge der Organisationen sowie die Leserkonten und die ihnen zur Verfügung stehenden Aktionen, wie z.B. die Bestellung eines Exemplars. Die professionelle Schnittstelle bietet Zugang zu allen Aktionen, die vom Bibliothekspersonal durchgeführt werden, wie z.B. die Suche im Katalog, die Katalogisierung oder die Parametereinstellung.

Diese logische Trennung ist zum Teil die Folge der Einführung von Organisationssichten in der Version v0.3.01. Es wurde schwierig, die möglichen Aktionen zu definieren und klar darzustellen, die von einem Mitarbeitenden bei einer bestimmten Anzeige zu ergreifen sind, oder die Informationen, die für irgendwelchen Besucher oder für eine eingeloggte Benutzerin gemeint sind. Darüber hinaus profitiert die professionelle Schnittstelle davon, dass sie dynamisch ist, um ein erneutes Aufladen der Seite nach jeder Aktion zu vermeiden, während die öffentliche Schnittstelle einfacher von Suchmaschinen indiziert werden kann, wenn die Seiten statisch sind, was für bibliographische Datensätze relevant ist. Schliesslich erlaubt diese Wahl, einen Teil der professionellen Schnittstelle zwischen den Projekten rero ils und sonar zu verteilen und somit die Entwicklungsanstrengungen zu bündeln2.

Die Entwicklung von v0.6.0 wurde massgeblich durch die durchgeführten Workshops und die Einrichtung einer spezifischen Instanz für die Tests von Pilotbibliotheken bestimmt. Unter diesem Blickpunkt ist es nun möglich, die Anzeigen verschiedener Organisationen mit einer spezifischen Header-Farbe und einem spezifischen Logo anzupassen. Am wichtigsten ist, dass die Prozesse für die Datenmigration von Virtua nach rero ils vervollständigt wurden, um echte Daten für eine rero-Institution zu importieren.

Die Schnittstelle für das Ausleihmodul wurde neu gestaltet und bietet nun mehr Informationen über Ausleihereignisse bei der Rückgabe bestellter, verspäteter oder im Transit befindlicher Exemplare. Die Bibliothekarin oder der Bibliothekar hat jetzt eine einheitliche Sicht auf das Leserkonto in verschiedenen Tabs: ausgeliehene Exemplare, Bestellungen, Gebühren, persönliche Informationen. Was die öffentliche Schnittstelle betrifft, so bietet das Konto auch neue Funktionalitäten wie die Verlängerung von Ausleihen, den Zugriff auf die Ausleihhistorie und die Stornierung von Bestellungen.

Die Arbeit am Datenmodell mit den Feldern für Veröffentlichungsangabe und Ausgabevermerk, sowie mit einem Editor, der die Einbettung von Feldern auf vier oder mehr Ebenen unterstützt, wird fortgesetzt. Schliesslich hat die Arbeit am Erwerbungsmodul begonnen, mit dem Hinzufügen von Geschäftsjahren, Konten, Bestellungen, Bestellzeilen und Lieferanten.

Die Version v0.7.0

Bibliotheksmitarbeitenden können nun ein Exemplar für eine Leserin oder einen Leser bestellen, wie in der untenstehenden Animation gezeigt. Fachleute haben einen Tab für die Lesergebühren mit der Möglichkeit, die Gebühren teilweise oder ganz zu bezahlen, sie zu annullieren, als bestritten zu kennzeichnen oder, im Gegenteil, einen Streitfall zu lösen. Für die Gebühren gibt es eine detaillierte Historie mit den Details aller Ereignisse. Diese Gebühren werden automatisch generiert, wenn eine Ausleihe die Rückgabefrist überschritten hat. Später werden sie auch im Zusammenhang mit anderen Bibliotheksdiensten sein, wie Fotokopien, Fernleihen, Abonnements, Beschädigungen oder Verlust eines Exemplars.

Eine Bestellung für eine Leserin oder einen Leser aufgeben

Beim Datenmodell wurden komplexe Arbeiten für den Titel sowie für die URL-Adressen durchgeführt, insbesondere für die erforderliche Umstellung von MARC auf JSON. Ein Wiki wurde ebenfalls hinzugefügt, um eine Online-Hilfe für Fachleute zur Verfügung zu stellen.


  1. Siehe die Versionshinweise. ↩︎

  2. Für diejenigen, welche hinter die Fassade schauen möchten, hat diese Änderung zur Erstellung von zwei weiteren Repositorien auf GitHub geführt, für zwei Angular Projekte: ng-core, das die Gemeinsamkeiten von rero ils und sonarzusammenführt, sowie rero-ils-ui, das die rero ils Version der professionellen Schnittstelle implementiert. ↩︎