Die Vorhersagen? Das kann ja heiter werden!

rero-ils release
fr en

Während der Sprint 29 vorbei ist und der Sprint 30 bereits begonnen hat, wird die Version v0.8.0 von rero ils veröffentlicht (vollständige Versionshinweise). Es folgt ein kurzer Überblick der Neuigkeiten.

Die Vorhersagen für Zeitschriften werden möglich, und zwar mit einer Flexibilität, die es erlaubt, die häufigsten Fälle zu kodieren. Genauer gesagt können die Holdings von fortlaufenden Publikationen bearbeitet werden, und ein Teil des Formulars ist der Vorhersage gewidmet. Diese wird in zwei Schritten erstellt: zuerst definiert man die Sequenz selbst, und dann kann man ihre Anzeige, mittels eines template-Mechanismus, einstellen. Zehn der häufigsten Vorhersagen in den RERO-Mitgliedsbibliotheken wurden erfolgreich importiert.

Transaktionshistorie

Das Benutzerkonto, wie es vom Fachpersonal gesehen wird, ist mit einem Reiter angereichert, der die Transaktionshistorie anzeigt. Im Moment und in Übereinstimmung mit den geltenden Richtlinien enthält diese Historie nur die Transaktionen der letzten sechs Monate. In Zukunft kann die Leserin oder der Leser entscheiden, ob diese Geschichte zugänglich sein wird oder nicht. Für das ordnungsgemässe Funktionieren von Bibliotheken wird jedoch weiterhin eine zeitlich begrenzte Transaktionsgeschichte von einem Exemplar erforderlich sein.

Jährliche Abonnements

Die Gebührenverwaltung ermöglicht nun Jahresabonnements, was einer bestehenden Praxis in einigen Kantonen oder Gemeinden der Schweiz entspricht.

Manuelle Bearbeitung der Bestellungsliste

Die Bibliothekarin oder der Bibliothekar konnte bis jetzt eine Bestellung für einen Benutzenden stellen, nun kann er auch die Liste der vorhandenen Bestellungen auf ein Exemplar bearbeiten, um eine Bestellung hinzuzufügen oder zu löschen, oder um den Abholort zu ändern.

Suchergebnisse nach Organisation gefiltert

Die Suche in der professionellen Schnittstelle filtert nun die Ergebnisse auf der Grundlage der Organisation der eingeloggten Person, denn diese Person arbeitet am häufigsten mit den zu ihrem Netzwerk gehörenden Exemplaren. Eine neue hierarchische Facette, bei der die betreffende Organisation standardmässig ausgewählt ist, ermöglicht es, die Ergebnisse auf eine bestimmte Bibliothek zu beschränken, oder im Gegenteil, sie auf den gesamten Katalog aller Organisationen von rero ils auszudehnen. So kann man zum Beispiel ein Exemplar zu einem bibliographischen Record anhängen, der nur in einer anderen Organisation existiert.
Dieser Standardfilter gilt auch für Suchvorschläge im Hauptsuchfeld.

Standardfilterung der Surchergebnisse

Integration der IdRef-Autoritäten IdRef in MEF

Abschliessend kann festgestellt werden, dass die Personenautoritäten des IdRef-Referenzsystems dem mehrsprachigen Autoritätsserver mef hinzugefügt wurden und in rero ils sichtbar sind. Dies wurde im Hinblick auf den Tag durchgeführt, an dem die rero-Autoritäten in IdRef migriert werden.